Krankensalbung

Im fünften Kapitel des Jakobusbriefes heißt es in Vers 14-15: „Ist einer von euch krank? Dann rufe er die Ältesten der Gemeinde zu sich; sie sollen Gebete über ihn sprechen und ihn im Namen des Herrn mit Öl salben. Das gläubige Gebet wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; wenn er Sünden begangen hat, werden sie ihm vergeben.“

Die Krankensalbung wurde lange als „letzte Ölung“ bezeichnet. Mann kann Sie doch mehrmals im Leben empfangen. Sie spendet Kraft, Hilfe, Demut und Heilung. So richtet sie den Menschen auf – nicht nur in körperlichen Leiden, sondern auch in den Leiden, die es uns verwehren könnten in Seine Ewigkeit, in Seine Gegenwart zu kommen.

Krankensalbung bringt Kraft zum Leben – im Diesseits oder Jenseits.

Wenden Sie sich an unser Pfarrbüro
Außerhalb der Öffnungszeiten des Pfarrbüros werden Sie auf dem Anrufbeantworter informiert, an wen Sie sich wegen einer dringenden Krankensalbung wenden können.